++ COVID-19: Aktuelle Informationen zu unseren Weiterbildungen ++ viele Online-Schulungen im Angebot ++ > Jetzt informieren

2-Tage Intensiv-Seminar

Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis

Grundlagen und aktuelle Entwicklungen

Die betrieblichen Arbeitszeitmodelle sind in jüngerer Zeit mehreren neuen Herausforderungen ausgesetzt: der demographischen Entwicklung, Kapazitätsengpässe aufgrund Fachkräftemangel, dem Trend zur "mobilen Arbeit" und höheren Erwartungen der Mitarbeiter bei der Balance von Arbeitszeit und Freizeit.

In unserem Seminar erfahren Sie, welche betrieblichen Regelungen und Arbeitszeitmodelle gesetzlich möglich sind, welche arbeits- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen bestehen. Sie werden eingehend über Reichweite und Grenzen von Direktions- und Mitbestimmungsrechten informiert und erhalten einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung. Dabei erfahren Sie auch, welche Aufsichtspflichten der Arbeitgeber im Rahmen von Vertrauensarbeitszeit, bei mobiler Arbeit und dem Einsatz von Arbeitnehmern auf Dienstreisen hat.

Broschüre downloaden
Inhalt der Veranstaltung
  • Einhaltung des ArbZG beim Einsatz mobiler Arbeitsmittel
  • Berechnung der Höchstgrenzen der werktäglichen Arbeitszeit
  • Neuregelung des Anspruchs auf befristete Teilzeit
  • Neue BAG-Rechsprechung zur Vergütung von Reisezeiten
  • EUGH-Urteil zur Grenze maximal zulässiger Arbeitstage in Folge
  • Arbeitsbezogene Aufsichtspflichten und Haftung des AG
  • Rücksichtnahme des Arbeitgebers auf Nachtdienstuntauglichkeit
  • Rechtskonforme Handhabung von Rufbereitschaft
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Direktionsrecht bei kurzfristigem Personalausfall
  • Flexibilisierung der Arbeitzeit
  • Freistellungsmodelle mit und ohne Langzeitkonten/Zeitwertkonten
Detaillierte Inhalte der Veranstaltung

Uhrzeiten:

Beginn 1. Tag: 9:30 Uhr (Präsenz) / 9:00 Uhr (Online)
Ende 2. Tag: 16:30 Uhr (Präsenz) / 17:00 Uhr (Online)


Tag 1:

Die Grundlagen des Arbeitszeitrechts

  • Arbeitszeitbezogene Regelung in Arbeitszeitschutzrecht, Tarifrecht, Betriebsverfassungsrecht und Arbeitsvertragsrecht
  • Überblick und Grundlagen des Gestaltungsrahmens für Arbeitszeitmodelle
  • Strukturmerkmale des Arbeitszeitgesetzes
  • Arbeitszeitschutzrechtliche Grenzen bei Auslandsdienstreisen

Höchstgrenzen der Arbeitszeit, Mindestruhezeiten und Pausen gemäß Arbeitszeitgesetz und EU-Recht

  • Berechnung des „individuellen Werktages“
  • Begriff der „Arbeitszeit“ und Grenzfälle (z.B. Umkleidezeit)
  • EuGH-Rechtsprechung zu Fahrzeiten im Außendienst mit Home Office
  • Aktuelles Grundsatz-Urteil des BAG zur Vergütung von Reisezeiten
  • Ausgleichszeiträume der Höchstarbeitszeit bei flexibler Arbeitszeitverteilung
  • Neuregelung des Anspruchs auf befristete Teilzeit
  • Mindestruhepausen und Mindestruhezeit
  • Neues EuGH-Urteil zur Anzahl maximal zulässiger Arbeitstage in Folge
  • Neues EuGH-Urteil zur Abgrenzung von Arbeits- und Ruhezeit bei Rufbereitschaft
  • Zulässige Abweichungen vom ArbZG aufgrund Tarifvertrag, betrieblicher Regelung oder behördlicher Bewilligung
  • Sondervorschriften für Nacht- und Schichtarbeitnehmer
  • Individueller Anspruch von nachtdienstuntauglichen Arbeitnehmern auf Einsatz im Tagdienst
  • Zulässigkeit von 12h-Schicht-Modellen
  • Zulässige Abweichungen vom Arbeitszeitrecht in Notfällen und außergewöhnlichen Fällen (mit Checkliste)
  • Handhabung der Arbeitszeiten von Betriebs- und Personalräten

„Sonntags nie?“ Zulässigkeit fallbezogener und regelmäßiger Sonn- und Feiertagsbeschäftigung

  • Überblick zulässiger Tätigkeiten gemäß § 10 ArbZG und sonstiger Bestimmungen
  • Einzeltatbestände zulässiger Sonn- und Feiertagsarbeit (z. B. Vermeidung wirtschaftlicher Nachteile, Sicherung von Arbeitsplätzen)
  • Einzelfallbezogene Sonn- und Feiertagsbeschäftigung mit behördlicher Bewilligung
  • Handhabung von Ersatzruhetagen für Sonn- und Feiertagsarbeit

Aufsichts- und Dokumentationspflichten des Arbeitgebers, Verantwortlichkeit und Haftung für die Einhaltung des Arbeitszeitschutzes; Rechte der Aufsichtsbehörden

  • Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeiten gem. § 16 ArbZG (inkl. aktuellem EuGH-Urteil) und ihre praktische Umsetzung, insb. bei Vertrauensarbeitszeit
  • Aufsichtspflichten des Arbeitgebers bei „mobiler Arbeit“ (Laptop, Smartphone etc.)
  • Abgrenzung von mobiler Arbeit und „Telearbeit“ gemäß Arbeitsstättenverordnung
  • Aufsichts- und haftungsrechtliche Verantwortlichkeit von Arbeitgeber und Führungskräften
  • Prüfungs- und Sanktionspraxis der Aufsichtsbehörden bei Arbeitszeitüberschreitungen
  • Checkliste: Aufsichtsbehördliche Prüfung der Einhaltung des ArbZG

Tag 2:

Rechtsfragen im Kontext betrieblicher Arbeitszeitgestaltung und Gestaltungsempfehlungen für Arbeitszeitmodelle

  • Die Mitbestimmung des Betriebsrats über Lage und Verteilung der Arbeitszeit sowie Verlängerung der betriebsüblichen Arbeitszeit
  • Abgrenzung von mitbestimmungsfreien und mitbestimmungspflichtigen Fragen der Arbeitszeitgestaltung
  • Reichweite des arbeitszeitbezogenen Auskunftsanspruchs des Betriebsrats
  • Ausübung von Mitbestimmungsrechten durch Rahmenvereinbarungen über flexible Arbeitszeitmodelle (mit Praxisbeispielen)

Flexibilisierung der Arbeitszeit

  • Weiterentwicklung klassischer Gleitzeitmodelle
  • Empfehlungen für Servicezeitregelungen
  • Zeitkontenmodelle für den fortlaufenden Zeitausgleich
  • Zulässigkeit von Kappungsregelungen bei Zeitkontenmodellen
  • Arbeitsrechtliche Bewertung privater Arbeitsunterbrechungen (z.B. Raucherpausen)
  • Formularmäßige Abgeltung von Mehrarbeit
  • Betriebliche „Spielregeln“ für Vertrauensarbeitszeit
  • Regelung von Rufbereitschaft und Reisezeiten
  • Checkliste: Arbeitszeitbezogene Regelungen in Arbeitsverträgen (mit Formulierungsbeispielen)
  • „Flexi-Instrumente“ zur Anpassung von Arbeitszeit an wechselnde Arbeitszeitbedarfe
  • Direktionsrecht und Mitbestimmung bei kurzfristiger Flexibilisierung der Arbeitszeit
  • Rechtssichere Modelle zur Vertretung kurzfristiger Ausfallzeiten
  • Entgeltfortzahlung bei flexibler Arbeitszeit und „chronischer Mehrarbeit“
  • Umrechnung des Urlaubsanspruchs in Schichtmodellen
  • Checkliste: Arbeitszeitbezogene Regelungen in Betriebs-/Dienstvereinbarungen (mit Gestaltungsbeispielen) für Arbeitszeit im flexiblen Tagesdienst („Gleitzeit“) und
    Schichtdienst
  • Auswirkungen des Mindestlohngesetzes auf Zeitkontenmodelle

Langzeitkonten und weitere Modelle zur Individualisierung der Arbeitszeit

  • Abgrenzung von (fortlaufenden) Zeitkonten und Langzeitkonten (Zeitwertkonten)
  • Sozialversicherungsrechtliche Arbeitgeberpflichten bei der Führung von Wertguthaben
  • Mögliche Einlagen und Entnahmen in bzw. von Wertguthabenkonten
  • Verzahnung von Langzeitkonten mit den Zeitkonten für den fortlaufenden Zeitausgleich
  • Checkliste für Langzeitenkonten-Regelungen
  • „Individualisierungs-Bausteine“ in betrieblichen Arbeitszeitmodellen (auch ohne Wertguthaben)
  • Faktorisierung von Entgeltbestandteilen (Umwandlung von „Geld in Zeit“)
  • „Vertikale Teilzeit“ (Blockteilzeit)
  • Wahl-Arbeitszeit
  • Neues Gesetz zur „Brücken-Teilzeit“
  • Umrechnung des Urlaubsanspruchs bei Wechsel der Vertragsarbeitszeit
Warum Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen sollten

Erfahren Sie im Intensiv-Seminar "Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis", welche Ansatzpunkte für betriebliche Regelungen von Arbeitszeitmodellen im demografischen Wandel denkbar sind und welche arbeits- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen bestehen. Für die Forderungen nach besserer Balance zwischen Arbeit und Freizeit werden im Seminar die gesetzlich geregelten Teilzeitansprüche erläutert und Optionen „unbürokratischer“ Arbeitszeitmodelle zur Realisierung längerer Freistellungen vorgestellt. Sie werden überdies eingehend über Reichweite und Grenzen von Direktions- und Mitbestimmungsrechten bei der Aufstellung und Änderung von Dienstplänen informiert. Lernen Sie im Seminar "Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis" anhand von Praxisbeispielen außerdem Modelle der rechtssicheren Vertretung von Ausfallzeiten kennen.

Zielgruppen
  • Vorstand / Geschäftsführung
  • Personalleitung
  • Personalentwicklung
  • Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen:
    • Personal- und Sozialwesen
    • Organisation
  • Kaufmännische und technische Leitung
  • Betriebsräte
  • Assistenten / Assistentinnen der Geschäftsführung
  • Arbeitszeitspezialisten

Seminargebühr gesamt:

€ 1.350,00

zzgl. MwSt. für den 1. Teilnehmer

€ 1.215,00 zzgl. MwSt. für den 2. und jeden weiteren Teilnehmer

Garantie zur kostenfreien Umbuchung

Garantie zur kostenfreien Umbuchung:

Sie können Ihre Weiterbildung bei uns risikofrei buchen. Sollte aufgrund von gesetzlichen Änderungen, wie z.B. das Inkrafttreten von Beschränkungen in einigen Gebieten, eine Durchführung der Veranstaltung nicht möglich sein, dann werden Sie automatisch von uns informiert und können kostenfrei auf den nächsten Termin umbuchen.

Bleiben Sie flexibel! Für alle Buchungen gilt: Sie können bis zu zwei Wochen vor der Veranstaltung die Teilnahme absagen und erhalten einen Wertguthaben, das Sie bis Ende 2021 für eine beliebige Weiterbildung aus unserem Angebot einsetzen können.

Broschüre downloaden

Als Inhouse-Seminar anfragen

Dieses Seminar können Sie auch als Inhouse-Seminar buchen. Nutzen Sie hierfür das Anfrageformular.

Jetzt unverbindlich Inhouse-Schulung anfragen

Arbeitszeitrecht in der betrieblichen Praxis
Termine

20.10.2021 - 21.10.2021
in München

Mercure Hotel München Süd Messe

Adresse

Karl-Marx-Ring 87
81735 München
Tel.-Nr.: 089 - 6 32 70

Weitere Termine

23.02.2022 - 24.02.2022
11.05.2022 - 12.05.2022
14.09.2022 - 15.09.2022
09.11.2022 - 10.11.2022

Ihr ausgewählter Termin

20.10.2021 - 21.10.2021

23.02.2022 - 24.02.2022
in München

HYPERION Hotel München

Adresse

Truderinger Straße 13
81829 München
Tel.-Nr.: 089 - 411 09 00

Weitere Termine

20.10.2021 - 21.10.2021
11.05.2022 - 12.05.2022
14.09.2022 - 15.09.2022
09.11.2022 - 10.11.2022

Ihr ausgewählter Termin

23.02.2022 - 24.02.2022

11.05.2022 - 12.05.2022
bei Frankfurt/Main

Mercure Hotel Frankfurt Eschborn

Adresse

Helfmann-Park 1
65760 Eschborn
Tel.-Nr.: 06196 – 9 69 70

Weitere Termine

20.10.2021 - 21.10.2021
23.02.2022 - 24.02.2022
14.09.2022 - 15.09.2022
09.11.2022 - 10.11.2022

Ihr ausgewählter Termin

11.05.2022 - 12.05.2022

14.09.2022 - 15.09.2022
in Düsseldorf

NH Düsseldorf City

Adresse

Kölner Str. 186-188
40227 Düsseldorf
Tel.-Nr.: 0211 - 78 11 0

Weitere Termine

20.10.2021 - 21.10.2021
23.02.2022 - 24.02.2022
11.05.2022 - 12.05.2022
09.11.2022 - 10.11.2022

Ihr ausgewählter Termin

14.09.2022 - 15.09.2022

09.11.2022 - 10.11.2022
in Online-Schulung

Online-Schulung

Adresse

9:00 - 17:00 Uhr
Online-Schulung

Weitere Termine

20.10.2021 - 21.10.2021
23.02.2022 - 24.02.2022
11.05.2022 - 12.05.2022
14.09.2022 - 15.09.2022

Ihr ausgewählter Termin

09.11.2022 - 10.11.2022

Experte/Expertin

RA Dr. Christian Schlottfeldt

Spezialist für Arbeitszeitrecht, langjähriger Kooperationspartner der Herrmann Kutscher Weidinger Arbeitszeitberatung, Berlin

Die Veranstaltung hat meine Erwartungen übertroffen, weil zusätzlich zu allg. Rechtsgrundlagen individuelle Probleme und deren Lösungen angesprochen wurden.

Andrea Bürcky

SAG GmbH

Eines der besten Seminare, das ich erlebt habe. Zielorientiert, mit guten praktischen Beispielen. Klare Kommunikation, kompetenter Vortragender.

Volker Knorz

KLA-Tencor MIE GmbH

Das Intensiv-Seminar hat mir sehr gut gefallen: spannende Themen, aktuelle Rechtsprechung und viele Praxisbeispiele.

Olga Mass

rku. it GmbH

Veranstaltung hat meinen Erwartungen voll entsprochen. Sehr guter fachlicher Input des Referenten! Viele praktische Beispiele haben bei der Erläuterung geholfen!

Steffen Enseroth

Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG

Praxisbezogene Wissensvermittlung mit guten Fallbeispielen. Erwartungen in vollem Umfang erfüllt.

Ingo Bernhardt

klicktel AG

Hervorragender Seminarleiter mit umfangreichem Fachwissen. Ich nehme viele Informationen für die betriebliche Praxis mit!

Sarah Rowlands

MMD Automobile GmbH

Komplexe Sachverhalte lebendig, anschaulich und hoch professionell präsentiert. Weltklasse - Referent!

Martin Rothmann

Alois Berger GmbH & Co. KG High-Tech-Zerspanung

Sehr positiv! Das Thema wurde sehr fundiert und gut juristisch belegt und immer mit eingestreuten Praxisbeispielen vorgetragen!

Steffen Lottermoser

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Sehr gut! Viele wichtige "Schmerzpunkte" der Praxis wurden angesprochen und Hintergründe erläutert. Tolle Auffrischung und Hinweise für Verbesserungsmöglichkeiten im Betrieb.

Dr. Frank Weinand

KUKA Aktiengesellschaft

Sehr gut. Ich finde keine negativen Aspekte.

Hatice Altintas

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Das Forum für Führungskräfte (eine Marke der WEKA Akademie GmbH), mit Hauptsitz in Wiesbaden , ist einer der führenden und richtungsweisenden Anbieter in der Weiterbildung von Fach- und Führungskräften.

Wir bringen Weiterbildung auf den Punkt – Wir bieten hochaktuelle Themen, welche Sie sofort in Ihren Unternehmensalltag integrieren können. Unser breites Spektrum an Veranstaltungen steht dabei für kompakte und praxisorientierte Wissensvermittlung sowie für Vernetzung aller Seminarteilnehmer und Referenten.

Profitieren Sie von unseren unterschiedlichen Formaten! Wir richten uns ganz nach Ihren Bedürfnissen und bieten Ihnen umfangreiche Weiterbildungen, welche sich von Intensiv-Seminaren über hochkarätige Zertifikatslehrgänge und vollumfassende Qualifizierungsprogramme bis hin zu zeitsparenden Blended Learning Formaten erstrecken. Mit unseren punktgenauen E-Learning Einheiten können Sie alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens fördern und fordern.

Sie möchten Ihre Qualifikationen stetig ausbauen und Ihre Persönlichkeit in Ihrem beruflichen Umfeld gezielt einsetzen? Diese einzigartige Kombination spiegelt sich in unserem Seminarportfolio wider: Fachlich fundierte und themenbezogene Veranstaltungen sowie inspirierende Weiterbildungen durch unsere namhaften Top-Speaker und Special-Veranstaltungen – mit diesem Portfolio möchten wir Sie entscheidend und auf den Punkt in Ihrer Karriere unterstützen.

Unsere Inhouse-Akademie: Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Lösungen, unabhängig von unserem offenen Schulungsprogramm. Ganz gleich, welche Themen für Sie relevant sind, wir unterstützen Sie als Entscheider oder HR-Verantwortlicher, um Ihre Mitarbeiter im Rahmen von Inhouse-Schulungen und Coachings zu „High Performern“ zu machen.

Über 65.000 zufriedene Seminarteilnehmer haben sich bereits von unserem Schulungsangebot überzeugt – bringen auch Sie Ihr Wissen auf den Punkt, um beruflich voranzuschreiten!